Welche Öle für den Corsa Nürburgring Edition?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Welche Öle für den Corsa Nürburgring Edition?

      Hallo,ich mache mir beireits Gedanken welche Öle wir beim NRE einsetzen sollten/müssen:

      Motor:Anstatt das Mobil 1 New Life 0W-40 braucht es also das Mobil 1 0W-40 ESO Dexos 2

      Füllmenge mit Motorölfilter=4,5liter

      Getriebe mit Sperrdifferential:

      Habe gestern mit Drexler Email geschrieben,und es wurde mir Castrol SAF-XJ empfohlen,das hier ist der Nachfolger:
      autoteile-meile.ch/cgi-bin/atm…0707&zubdetails=OEL-55138

      Also ein 75W-140 öl anstatt 75W-90.

      In der Opel Unterlagen soll man das gleiche Getriebeöl einfüllen das es schon ewig gibt,19 40 182,das kommt beim F13,F15,F18,F20 F23 usw usw usw zum Einsatz.

      Denke Opel wird das noch nachholen,oder füllt Opel tatsächlich normales Getriebeöl?

      Hier das Email von Drexler:
      Hallo Herr Ferreira,



      es stimmt! Unser Produkt wird in o. g. Fahrzeugen bereits ab Werk verkauft.

      Wir empfehlen Ihnen das SAF-XJ von Castrol zu verwenden, da wir mit diesem Öl sehr gute Erfahrungen gemacht haben.



      Der Verschleiß ist unterschiedlich.

      - Motorsportkunden empfehlen wir eine Durchsicht/Revision nach jeder Rennsaison

      - Straßenkunden empfehlen wir eine Durchsicht/Revision alle 4-5 Jahre (hier muss die Sperre zu 95% lediglich neu distanziert werden)



      Generell gilt

      Bei Unfallschaden ist ein Check ein MUSS!

      Hier ein Auszug aus dem C20LET.COM Forum:

      Wegen der Sperre müßte man da das Castrol SAF-XJ fahren. Allerdings ist das SAF-XJ nicht für synchronisierte Schaltgetriebe geeignet.

      Man müßte also 2 Öle mischen, z.b. 1l SAF-XJ und den rest mit dem SMX-S auffüllen und dann regelmäßige Ölwechsel durchführen.

      Da eine Lamellensperre aber immer Verschleiß hat ist das eh nichts fürs Alltagsauto geeignet. Da ist es besser eine Torsensperre zu verwenden.

      Wenn das mit der Torsen stimmt,frage mich warum Opel doch eine Lamellensperre eingebaut hat?

      Füllmenge denke ich das die 2,2liter stimmen.

      Mich interessiert stark ob Opel ein anderes Getriebeöl einfüllt oder das gleiche wie alle anderen M32.
    • ich lass das einfüllen was der FOH in der Liste hat zum wechseln, brauch ich mir keine Gedanken machen wegen Garantie wenn mal was sein sollte.....
      08/08-08/11 Corsa Opc & 09/11 -09/13 Corsa Opc Nürburgring Edition.
      10/13-10/14 Astra H Opc. 11/14 - 07/16 Kawasaki Z750. 07/16- Kawasaki Z 1000 12/11- 05/15 Insignia 2.0 Cdti 05/15- Zafira C Tourer 1.6 Cdti
    • Leider gibts zum Corsa Nürburgring keine Daten,der FOH wird dir nur das Öl angeben für den normalen OPC,Teilenummer=19 40 182.

      Das ist ein Auszug von Castrol:
      Anwendung

      Castrol SAF-XJ ist ein vollsynthetisches Achsgetriebeöl mit LS-Zusätzen (Limited Slip) für den Einsatz in hochbelasteten Achsantrieben mit Lamellensperrdifferenzial. Castrol SAF-XJ kann sowohl in Pkw als auch in Nfz, Traktoren und Baumaschinen verwendet werden, wenn dort ein LS-Öl mit der API GL-5 Freigabe gefordert wird.
      Castrol SAF-XJ erfüllt die höchsten Leistungsanforderungen an Achsgetriebeöle mit LS-Performance und ist
      daher auch für praktisch alle Off-Road-Fahrzeuge mit Lamellensperrsystem geeignet.

      - längste Ölwechselintervalle dank exzellenter Scherstabilität
      - ausgezeichnete Alterungsbeständigkeit
      - bester Verschleißschutz bei höchsten Belastungsprofilen
      - hervorragendes Kältefließverhalten
      - reduzierte Getriebegeräusche durch minimierte Vibrationen
      - erhöhter Wirkungsgrad des Getriebes, d.h. reduzierte Temperaturen und weniger Kraftstoffverbrauch

      Zulassungen und Spezifikationen :
      API GL-5; MIL-L-2105D; ZF TE-ML; 05D; 12D; 16G; 21D
      BMW- Freigabe für alle Achsen mit LS-Sperrdifferenzial

      Theoretisch gehört aber ein API GL-5 nicht in ein Schaltgetriebe,wegen der Synchronisation.Aber für das Sperrdifferential ist es perfekt.
      Desto mehr ich mich mit dem Thema beschäftige,desto unsicherer bin ich,und was mich noch mehr beunruhig ist das Opel keine Auskunft gibt.Hatte mal im Facebook auf Opel Deutschlands Seite gefragt,da schrieb man komme Dexron VI ein.

      Laut OpelTeileKatalog ist dieses Öl richtig:

      19 40 182 BOT 303,Drexler hat dieses als gut empfunden,hatte vor 2 Monate da mal nachgefragt.
    • wieso eigentlich Mobil1 Motor Öl?

      bei meiner Fahrleistung mach ich mir keine Gedanken wegen dem Getriebe Öl, wann ist denn da überhaupt ein Wechsel vorgesehen?
      08/08-08/11 Corsa Opc & 09/11 -09/13 Corsa Opc Nürburgring Edition.
      10/13-10/14 Astra H Opc. 11/14 - 07/16 Kawasaki Z750. 07/16- Kawasaki Z 1000 12/11- 05/15 Insignia 2.0 Cdti 05/15- Zafira C Tourer 1.6 Cdti
    • Steht leider nichts drin,weil ohne Sperre ist kein wechsel vorgesehen,also Drexler hat mir Technische Daten zum Öl gegeben,Productname steht einfach BOT 303,somit hab ich voher ein Fehler reingeschrieben,das währe die richtige Opel Nr:
      19 40 004GETRIEBEOEL, 1 LITER, BOT 303AUSGEN. F17

      19 40 182 hat die Bezeichnung,BOT 402.

      Somit hätten wie jetzt eine originale Opel Getriebeölnummer!!!! 19 40 004 sollte das richtige sein!!!!Laut Drexler braucht die Sperre alle 5 Jahren eine Wartung,geschrieben wurde mir folgendes:

      Der Verschleiß ist unterschiedlich.

      - Motorsportkunden empfehlen wir eine Durchsicht/Revision nach jeder Rennsaison

      - Straßenkunden empfehlen wir eine Durchsicht/Revision alle 4-5 Jahre (hier muss die Sperre zu 95% lediglich neu distanziert werden)



      Generell gilt

      Bei Unfallschaden ist ein Check ein MUSS!

      The post was edited 1 time, last by JoAnDu8 ().

    • wenn da nach 5 Jahren was gemacht werden soll dann soll wohl in 4,5 Jahren auch dem FOH alles soweit bekannt sein, sorry aber ist für mich wirklich nicht sehr wichtig da akut mir Gedanken zu machen...
      08/08-08/11 Corsa Opc & 09/11 -09/13 Corsa Opc Nürburgring Edition.
      10/13-10/14 Astra H Opc. 11/14 - 07/16 Kawasaki Z750. 07/16- Kawasaki Z 1000 12/11- 05/15 Insignia 2.0 Cdti 05/15- Zafira C Tourer 1.6 Cdti
    • frankyopc wrote:

      Und wenn Drexler das Opel Getriebe Öl für gut befunden hat warum dann was anderes nehmen



      Find ich auch! Und im Falle eines Falles kann dann niemand sagen, wieso haben Sie nicht das vom Hersteller dafür empfohlene genommen!

      MfG David
      Opel Corsa OPC NRE, Apfelgrün (2012 bis ???)

      Peugeot 206 RC, Nachtschwarzmetallic (2005 bis ???)
    • Ich ziehe meine Aussage zurück.Opel hat mir im Facebook geschrieben,Sie befüllen das Getriebe mit Dexron VI ein.

      Aber da es keine Offiziellen Angaben zum NRE gibt,müssen noch abwarten.Auch für die Brembo Bremsanlage sind keine Daten vorhanden!!!
      Die Angaben sind für den normalen OPC ;(
    • So,hab Opel Schweiz bezüglich des Öles nachgefragt,es kommt das ganz normale Opel Öl,und für die Sperre ist keine Wartung vorgesehen,auch beim Astra J OPC:

      Sehr geehrter Herr Ferreira



      Hinsichtlich Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass der Opel Corsa OPC Nürburgring Edition sowie der neue Opel Astra OPC genau wie unsere anderen Modelle mit folgendem Getriebeöl ab Werk gefüllt werden:



      SAE 75W-85 / API GL4



      Am Getriebe wird im Rahmen der Inspektion lediglich der Getriebeölstand geprüft. Eine andere Wartung ist nicht vorgesehen.



      Wir sind zuversichtlich Ihnen weitergeholfen zu haben. Für Fragen rund um die Marke Opel stehen wir Ihnen gern wieder zur Verfügung.

      Also gilt diese Original Bestellnummer= 19 40 182 oder eben 19 40 004
    • Also um die Sache mal auf den Punkt zu bringen...

      In den Corsa D OPC NRE ist und gehört das BOT 303 (19 40 004). Dieses BOT 303 ist ein vollsyntetisches GL4 Leichtlauföl SAE 70W, welches als Nachfolger des BOT 402 nochmals auf Kraftstoffersparniss optimiert wurde, von Castrol für Opel (OEM)
      Das 19 40 182 ist das BOT 402. Dies ist ebenfalls ein vollsyntetisches GL4 Leichtlauföl mit einer Viskosität von SAE 75W-85. Laut Opel soll dieses nicht für den Crosa OPC NRE verwendet werden. Liegt aber vermutlich daran, das Drexler nur das BOT 303 zum testen bekommen hat.
      Laut Castrol hat weder das BOT 303, noch das BOT 402 explizite LS-Eigenschaften (Limited-Slip bzw. Low-Slip). Von den technischen Werten her, kann man aber beide dieser Öle für Lamellensperren einsetzen (deshalb hat auch Drexler nach Tests das BOT 303 für geeignet befunden).

      Drexler selbst empfiehlt aber das Castrol SAF XJ bzw. dessen Nachfolger Syntrax Limited Slip 75W-140.
      Ich rate von diesen Ölen ab. Erstens sind es GL5 Achsgetriebeöle und zweitens viel zu dickflüssig. Im Winter kann man dieses Öl vergessen. Bei kalten Temperaturen ist es so zäh, dass man die Gänge 1-2 kaum, bzw. nur schwer oder mit Zwischenkuppeln schalten kann. Dennoch ist eine saubere synchronisierung anders, was man auch gehört hat.
      Ist das Öl aber mal richtig Temperatur, geht das. Im Hochsommer wirds da weniger Probleme geben. Dennoch ist und bleibt es ein reines Achsgetriebeöl.
      Ich kann aber nur für das F40 Getriebe sprechen. Beim M32 wirds aber nicht anders sein.

      Noch im Winter hatte ich auf ein Cartechnic teilsynthetisches Leichtlauf-Getriebeöl LS SAE 75W-90 API GL4/GL5 gewechselt, was eine deutliche Verbesserung der Kaltschaltbarkeit brachte.
      Alternativ wäre auch ein teilsynthetisches Ravenol Getriebeoel LS 75W-90 (Art.- 222102) interessant, wobei bei diesem Öl nicht erwähnt wird, dass es für Schaltgetriebe geeignet ist und es keine GL4-Freigabe hat. Sollte aber dennoch funktionieren.

      Ob Drexler in Zukunft weiterhin das Castrol empfielt, bleibt ab zu warten. Nach dem neuaufbau ihrer Website nun Ravenol als Partner genannt/beworben.

      Das BOT 303 habe ich in meinen F40 noch nicht getestet....folgt aber noch :)
      Ein Vollsyntetisches GL4 Schaltgetriebeöl mit z.B. SAE 70W-90 oder ähnlich mit LS Spezifikationen gibts leider nicht, bzw. habe ich noch nciht gefunden.

      MfG
      W!ldsau

      The post was edited 1 time, last by W!ldsau ().

    • Ein wechsel ist sicherlich sinnvoll.
      Ich hatte ja auch keine allzugroßen Abstände zwischen den Ölwechsel..aber was da für eine Dunkelgraue Brühe rauskam... :S
      Hatte schon über eine kleine Umwälzpumpe und Ölfilter nachgedacht. Leider ist mir keine kleine geeignete Ölpumpe bekannt und zweitens sitzt die Ölablassschraube an der tiefsten stelle. Schraubt man an der Stelle eine Leitung ran, besteht die Gefahr diese (z.B. bei Toreinfahren) ab zu reisen. Wenn jemand aber eine andere Idee hat...melden ;)

      Auf dem Bild das Castrol SAF XJ nach einen halben Jahr

      MfG
      W!ldsau
      Images
      • DSC01160 - Kopie.JPG

        78.81 kB, 623×467, viewed 103 times
    • JoAnDu8 wrote:

      Hat dein Getriebe auch eine Sperre?Hab bei Vater sein Astra G vor kurzen auch das Getriebeöl ersetzt,seit 1998 drin und 130tkm,war immer noch schön rot.
      Ja...hab auch ne Drexler-Sperre für mein F40. Allerdings auch ein anderes Setup, als der Corsa OPC NRE, da der Corsa "Mainstream-tauglich" abgestimmt werden musste. Ein ausbrechendes Heck ist halt bei einen solchen "Großserien"-Kompakten mit kurzen Radstand nicht ganz sooo gut.

      MfG
      W!ldsau
    • Ja im Vectra C 2.8 Turbo.

      Laut Aussage von Drexler als ich bestellt habe, sollte die Sperre nach einer Session bei Rennbetrieb überholt werden.
      Im normalen Straßenverkehr incl. den ein oder anderen Rennstreckenbesuch am Wochenende sollte die Sperre ein Autoleben lang halten.

      MfG
      W!ldsau