Insignia 2016

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Insignia 2016

      Hallo Leute.
      Ist zwar aus der Bild, aber ganz interessant :

      Der nächste Opel Insignia Ende 2016 präsentiert. Und er wird ein echtes Designerstück – und wächst spürbar. Dazu gibt es eine Menge Technik aus der Oberklasse. Wir kennen bereits ein Jahr vor seiner Premiere alle Details.

      Die Zukunft von Opel hört auf den kryptischen Namen E2XX. Nee, das ist kein Roboter aus einem Star-Wars-Film, sondern der Name einer neuen globalen Plattform von Opel-Mutter General Motors. Und auf dieser basiert der neue Insignia – große Erwartungen inklusive.

      Denn die zweite Generation des Insignia soll endlich wieder zu einem großen Opel werden – und das gleich in mehreren Dimensionen.

      Zunächst ist da die schiere Größe. Insignia Nummer zwei wächst kräftig. In Rüsselsheim ist zu hören, dass er in der Länge um etwa 15 Zentimeter zulegt. Weil gleichzeitig der Radstand um etwa neun Zentimeter gestreckt wird, soll der Insignia deutlich mehr Platz bieten als bisher.

      Das ist umso verwunderlicher, als dass Opel das Design des Mittelklassemodells spürbar angespitzt hat. Das Dach fällt derart ab, dass sie den Insignia bei Mercedes wahrscheinlich CLS nennen würden – er ist also beinahe ein viertüriges Coupé.

      Das passt zum neuen Opel-Gesicht, das erstmals die Formensprache der Studie Monza aufnimmt und dem Insignia eine Menge Charakter ins Blech bügelt.

      Der Kombi wird wieder Sports Tourer genannt und könnte mit seinem schrägen Heck fast als Shooting Brake durchgehen. Auch beim viel wichtigeren Kombimodell verspricht Opel, dass der Laderaum kräftig wächst – und die unpraktisch dicke Ladekante des aktuellen Modells Geschichte sein soll.

      Keine Frage, in Rüsselsheim haben sie erkannt, dass Design nicht zu Lasten des Nutzwertes gehen darf.

      Aber nicht nur bei den Abmessungen wird der neue Insignia ein Großer, er wird es auch technisch. Opel führt hier fort, was schon beim neuen Astra begonnen wurde: die Demokratisierung von Luxus.

      So soll etwa ähnlich wie bei Mercedes und Audi ein Matrix-LED-Licht lieferbar sein, das eine deutlich bessere Fahrbahnausleuchtung ermöglicht – ohne den Gegenverkehr zu blenden.

      Und auch im Innenraum holt Opel gegenüber der Konkurrenz auf. Weiche Kunststoffe und pingelige Verarbeitung sollen an die Premium-Kollegen herankommen, zudem sind feine Extras wie Massagesitze oder ein besonders hochwertiges Leder lieferbar.

      Und klar, kein neues Auto ohne Vernetzung. Allerdings ist das Connected Car bei vielen Herstellern noch ein Eliten-Thema, mehrere Tausend Euro Aufpreis für viele Käufer schlicht zu teuer. Nicht so bei Opel. OnStar heißt das System, das künftig vom Kleinwagen Karl bis zum neuen Insignia für Vernetzung sorgt.

      Es ähnelt dem im neuen Astra, wird allerdings um aktuelle Apps und besonders hochauflösende, große Bildschirme ergänzt. Das Ganze wird wie im Astra schon für wenige Hundert Euro Aufpreis erhältlich sein.

      Mindestens ebenso wichtig: Opel will auch bei den klassischen Ingenieurs-Disziplinen alte Schwachpunkte ausbessern. Das Gewicht soll um rund 100 Kilogramm sinken. Das ist nicht nur gut für die Dynamik, sondern auch für den Verbrauch. Eine neue Generation von Drei- und Vierzylindern soll dabei helfen.

      Vor allem der komplett neu entwickelte Biturbodiesel mit 160 PS soll einen riesigen Schritt machen. Mehr Drehmoment als die Konkurrenz, aber weniger Verbrauch stehen im Lastenheft.

      Anders als VW wird Opel keine Doppelkupplungsgetriebe anbieten und setzt auf die klassische Wandlerautomatik mit acht Fahrstufen. Allradantrieb und ein adaptives Fahrwerk wird es auch in Zukunft gegen Aufpreis geben.

      Und die gute Nachricht für alle Leistungshungrigen: Die heiße OPC-Version bekommt eine Neuauflage. Insider rechnen mit einem aufgeladenen Sechszylinder mit einer Leistung von knapp 400 PS. Der neue Insignia wird also ein großer Opel mit einer großen Zukunft – auch wenn er in der Entwicklung noch einen kryptischen Namen trägt.

      [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/151210/temp/effvy8ql.jpg]

      [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/151210/temp/o9suknbx.jpg]

      [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/151210/temp/j63gaztv.jpg]
      [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/517840_4.png]
      Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ╔╦╦╦╦╗
      P!Яņ
      ♪♠♫ϟUFF-ΔC†ίσи♥ღٿ
      røckt!
    • Artikel der AB stammt von letzter Woche Freitag.
      Muss man wie üblich mit ner gehörigen Portion Skepsis begegnen.
      Ich bräuchte keine 15cm mehr an Länge, Gewicht klingt vielversprechend und das Wahrscheinlichste am ganzen Artikel, V6 Turbo/Biturbo für einen OPC glaubt keiner wirklich dran aber die Hoffnung stirbt zuletzt (3.6 Biturbo aus dem Cadi-GM Regal ?).
      Bei MT ist der Artikel von der Netzgemeinde völlig zerrissen worden, vor allem weil er aus der AB kommt.
      2002-2006 Vectra B Caravan i500 / Astra G 2.0 16V Sport
      2006-2010 Signum Sport Irmscherumbau 3.0 CDTI / Astra G Cabrio 2.2 DTI Irmscher
      2009-....GT 2.0 Turbo
      2010-2011 Insi Sport 2.0 Turbo 4x4 / 2009-2011 Corsa C GSI
      2011-.... Insi OPC
      2012-.... Corsa D OPC
    • Warum muss der Insi denn noch größer werden??? Vor allem wenn der aktuelle Insi innen auch net größer ist als nen Astra... Die Parkplätze wachsen ja bekanntlich nicht mit. Das sollte den Ingis in Rüsselsheim mal jemand sagen...
      ▬|████|▬
      This is a Nudelholz!! Take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give a better Gefühl than vorher!!
      Astra OPC \ Collins BOV \ FoliaTec Midnight Superdark \ Alpine 407/1507 \ Focal 165V \ Focal 165CA \ Focal Utopia 33WX \
    • Weil es denn schon von Buick gibt und er dann nur 1 zu 1 übernommen wird :rolleyes:
      Spart Entwicklungskosten :thumbup:
      Images
      • image.jpeg

        76.99 kB, 640×1,136, viewed 80 times
      • image.jpeg

        28.11 kB, 340×602, viewed 70 times
      • image.jpeg

        20.36 kB, 320×568, viewed 68 times

      The post was edited 3 times, last by Günter Jörg ().

    • Neues aus dem Hause OPEL

      Video des Insignia B 2017

      Insignia B 2017
      Opel Insignia OPC ST unlimited, Bj. 11/16, komplette Vollaustattung inkl. SH etc, Audi TT Roadster 2,0 , 04/10, BMW K 1300 S HP
      Opel Insigna OPC (verkauft) 4 türig graphitschwarz, Afl, 8,5x 20er , Spurplatten 40mm /Achse
      :P , Opel Vectra OPC Caravan,(verkauft) Bj. 02/2006, 299PS, 8,5x19er ,

      The post was edited 1 time, last by Stefan Flick ().

    • lt. Auto Motor Sport nur ein 2 Liter/ 4 Zylinder mit 340 PS ....
      AutoMotorSport
      Opel Insignia OPC ST unlimited, Bj. 11/16, komplette Vollaustattung inkl. SH etc, Audi TT Roadster 2,0 , 04/10, BMW K 1300 S HP
      Opel Insigna OPC (verkauft) 4 türig graphitschwarz, Afl, 8,5x 20er , Spurplatten 40mm /Achse
      :P , Opel Vectra OPC Caravan,(verkauft) Bj. 02/2006, 299PS, 8,5x19er ,
    • ...Motoren für einen denkbaren OPC sind noch nicht amtlich, jede Presseveröffentlichung, die nicht von Opel/GM kommt, ist nicht ernst zu nehmen.
      Rechne bei der IAA mit entsprechenden Infos. Bleibt leider nichts weiteres als abzuwarten.
      2002-2006 Vectra B Caravan i500 / Astra G 2.0 16V Sport
      2006-2010 Signum Sport Irmscherumbau 3.0 CDTI / Astra G Cabrio 2.2 DTI Irmscher
      2009-....GT 2.0 Turbo
      2010-2011 Insi Sport 2.0 Turbo 4x4 / 2009-2011 Corsa C GSI
      2011-.... Insi OPC
      2012-.... Corsa D OPC
    • KTN hat in einem Interview mit der Autozeitung gesagt, dass es bei Opel keine 6 Zylinder mehr geben wird!

      Das würde meine Vermutung unterstreichen, dass es ein rund 330 - 350 PS 4- Zylinder sein wird - WENN es überhaupt noch einen Insignia OPC gibt...
      Gruß Erik

      (Insignia ST OPC & Audi SQ5 plus & A1 1.4 TFSI)
    • ....wäre wohl ein Grund für mich den Dicken noch etwas zu behalten, "der letzte Sechsender" in einem Opel... :whistling:
      2002-2006 Vectra B Caravan i500 / Astra G 2.0 16V Sport
      2006-2010 Signum Sport Irmscherumbau 3.0 CDTI / Astra G Cabrio 2.2 DTI Irmscher
      2009-....GT 2.0 Turbo
      2010-2011 Insi Sport 2.0 Turbo 4x4 / 2009-2011 Corsa C GSI
      2011-.... Insi OPC
      2012-.... Corsa D OPC
    • Da es wohl so gut wie sicher ist das es keinen 6 Zylinder mehr im Hause Opel geben wird, ist mein Dicker sicher der letzte Opel.
      Dann werde ich meinen Hauptwagen auf eine andere Marke umstellen. Ärgere mich bereits das ich keinen Alten OPC mehr Neu bestellt habe wo es noch möglich war.
      Und das wo ich über den Flottentarif 38% Rabett auf den Netto Preis bekommen hätte..... grrrrr
      Opel Insignia OPC ST unlimited, Bj. 11/16, komplette Vollaustattung inkl. SH etc, Audi TT Roadster 2,0 , 04/10, BMW K 1300 S HP
      Opel Insigna OPC (verkauft) 4 türig graphitschwarz, Afl, 8,5x 20er , Spurplatten 40mm /Achse
      :P , Opel Vectra OPC Caravan,(verkauft) Bj. 02/2006, 299PS, 8,5x19er ,
    • Stefan Flick wrote:

      Da es wohl so gut wie sicher ist das es keinen 6 Zylinder mehr im Hause Opel geben wird, ist mein Dicker sicher der letzte Opel.
      Dann werde ich meinen Hauptwagen auf eine andere Marke umstellen. Ärgere mich bereits das ich keinen Alten OPC mehr Neu bestellt habe wo es noch möglich war.
      Und das wo ich über den Flottentarif 38% Rabett auf den Netto Preis bekommen hätte..... grrrrr


      Nun hab ich doch noch einen gekauft, einen Vorführer ST unlimited, 11/16, 7000 km
      zum unschlagbaren Preis mit absoluter Vollaustattung , ja auch Standheizung, AHK etc.....
      Neu- Listenpreis seinerzeit 68450,00 € mehr ging da nicht ;)
      Opel Insignia OPC ST unlimited, Bj. 11/16, komplette Vollaustattung inkl. SH etc, Audi TT Roadster 2,0 , 04/10, BMW K 1300 S HP
      Opel Insigna OPC (verkauft) 4 türig graphitschwarz, Afl, 8,5x 20er , Spurplatten 40mm /Achse
      :P , Opel Vectra OPC Caravan,(verkauft) Bj. 02/2006, 299PS, 8,5x19er ,
    • Users Online 1

      1 Guest