Du bist nicht angemeldet.

  • »Michael Müller« ist männlich
  • »Michael Müller« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. Februar 2017

e.V. Mitglied: nein

Nick: katakis

Wohnort: Brühl

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 24. Februar 2017, 09:34

OPC 1 Motorschaden

Hi, Ich Bin Stolzer Besitzer eines OPC1 X20Xer nr. 1014 kilometerstand 138000 der seit dem 18.02.17 meiner ist :thumbsup: . Hab ihn aus dem schwarzwald nach köln gefahren 420km bin ich gekommen dann gab es einen schlag bei tempo 130 und eine riesige ölwolke mit flammen aus dem unterboden im rückspiegel ;( . Loch im motorblock bei pleuel nr 3 , fahre seit 25 jahren opel aber das ist mir noch nie passiert . Ist der x20xer anfällig dafür ? hab gesehn das sowas schon mal passiert ist einem mitglied hier . War bei opel gewesen der wollte 5000 euro für den motor :wacko: . hab schon ein angebot aus holland der hat einen überholten motor und würde den auch einbauen für 2500 euro ... nur die angst bleibt sind die pleuel ok , passiert das nochmal ....passt eventuell ein anderer motorblock x20xev ?x20let? wen mann die kolben umsetzt und andere pleuel bestellt ? Oder hat jemand einen motorblock für mich übrig ? wäre für hilfe dankbar ... MFG
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael Müller« (25. Februar 2017, 00:34) aus folgendem Grund: Nachtrag anfrage ob jemand einen motorblock hat.


Marco Henrich

"Kreisfahrer"

  • »Marco Henrich« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

e.V. Mitglied: nein

Nick: Opel Joker

Wohnort: Hennef (Sieg)

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Februar 2017, 18:12

Moin,
erstmal Glückwunsch zum OPC1, wenn auch leider mit einem schlechten Start...
Eine Schwäche der XER Motoren ist wohl das Inkrementenrad bzw. dessen Befestigung.
Ansonsten ist der eigentlich genauso haltbar wie ein XEV... Allerdings auch mit seinen Nachteilen (z.B. Kurbelwellengehäuseentlüftung, Nockenwellensensor, Leerlaufregler).

Zu deiner Reparatur, im Prinzip kannst du den Motorblock von einem X20XEV nehmen. Dann müssen aber die Ausgleichswellen raus und die XER Ölwanne drunter (die hat Schwallbleche). Außerdem müssen die Kolben vom XER genommen werden. Der Kopf sollte vom XER sein, oder einer vom XEV muss bearbeitet werden (beim XER sind die Einlasskanäle vergrößert worden) und die Nocken vom XER müssen übernommen werden.

Eigentlich müsste das alles auch für den Z20LET Block und Kopf gelten, da bin ich mir aber nicht sicher. XEV passt auf jeden Fall.
Nur beachten, dass man einen XEV vom Astra G nimmt. Die vom Vectra B oder Omega haben wohl die Motorhalter anders und passen nicht so einfach...

Ich schreib dir noch eine PN mit einer Kontaktperson, die dir eventuell helfen kann... ;)
"...the speed was okay, but the corner was too tight..."

  • »Michael Müller« ist männlich
  • »Michael Müller« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. Februar 2017

e.V. Mitglied: nein

Nick: katakis

Wohnort: Brühl

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Mai 2017, 01:10

Danke für die Antwort hab aber glück gehabt und ein Motorblock bekommen lasse den bei mrg motors komplett revidieren . Will ja länger freude dran haben. :thumbsup:

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 42 | Hits gestern: 72 | Hits Tagesrekord: 1 159 | Hits gesamt: 821 399 | Gezählt seit: 15. April 2012, 12:26