Du bist nicht angemeldet.

  • »Christian Born« ist männlich
  • »Christian Born« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

e.V. Mitglied: nein

Nick: Manta-Psycho

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Januar 2014, 22:58

Umbau Z20LER auf Z20LEH (wg. Motorschaden) Zafi B Cosmo

Hallo Leute,

der OPC-Kit-Umbau ist abgeschlossen, schon hat mir
das Christkind ein tolles (wenn auch im ersten Augenblick sehr
ärgerliches) Weihnachtsgeschenk unter den Baum gelegt.

Am
24.12.2013 - gerade auf dem Weg zur Bescherung mit der gesamten Familie -
ist mir der Zahnriemen gerissen - 200 km/h auf der Autobahn. Erst mal
Mist ... aber dann ...

... ist mir eingefallen, daß ich ja
Garantie habe - vor vier Wochen wurde der Zahnriemen offiziell in einer
Werkstatt getauscht - freie Werkstatt war das.

Der nächste
glückliche Zufall war, daß der SChaden in der Nähe meines Lieblings-FOH
passierte, der ADAC also keinen weiten Weg zu meiner Wunschwerkstatt
hatte. Beim FOH wurde in meinem Beisein am 27.12. schon mal geschaut und
es
wurde festgestellt, daß eine Schraube der Wasserpumpe offensichtlich
nicht festgezogen, bzw. gesichert war und sich gelöst und dadurch den
Zahnriemen zerstört hatte.

So, das zur Geschichte, aber jetzt die Pläne:

Der
Schaden und damit einer neuer Motor samt neuem Lader werden von der
Versicherung der anderen Werkstatt bezahlt. Die gute Nachricht - Ein
Z20LEH kostet auf den Cent genau so viel wie der Z20LER - und der Lader
vom LEH ist sogar billiger.

Da ist der Gedanke ja schon naheliegend. Allerdings
beschäftige auch ich mich selbst mit meinen Autos und möchte nicht immer
alles glauben, was die Werkstatt erzählt.

Deshalb ein paar Fragen:

1.
Der Luftmassenmesser und die zwei dort angeschlossenen Luftschläuche
müssten getauscht werden (größerer Durchmesser) - Richtig???

2.
Es muss eine entsprechende LEH-Software auf das Motorsteuergerät
aufgespielt werden - Richtig??? - habe das E*S-IPF-System hier, muss mal
mit E*S sprechen

3. Eine etwas bessere (aber organische)
Kupplung sollte aufgrund der Leistungssteigerung und hin und wieder
Anhängerbetrieb eingebaut werden - Empfehlungen ???

4. Was sollte evtl. sonst noch gemacht oder getauscht werden? Kühler, LLK, Einpritzdüsen?


Sind sonst noch Änderungen empfohlen?

Was mir grad in den Sinn kommt - eine komplette OPC-Bremsanlage für Zafi B hat gerade niemand zufällig rumliegen? :D

  • »Christian Born« ist männlich
  • »Christian Born« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

e.V. Mitglied: nein

Nick: Manta-Psycho

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Januar 2014, 03:06

Keine Antworten hier???

Morgen wirds wohl Ernst und mit etwas Glück gegen Ende der Woche der Auftrag erteilt für den Umbau.

Deshalb an dieser Stelle noch nebenbei - suche eine Bremsanlage original OPC für Zafira B (alle Teile für Umbau von Serienbremse - aber ohne Verschleißteile.

Das aber nur am Rande.

  • »Christian Born« ist männlich
  • »Christian Born« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

e.V. Mitglied: nein

Nick: Manta-Psycho

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Februar 2014, 13:20

SChade, daß hier im forum die Beteiligung so gering ist.

Der Umbau ist abgeschlossen, der Motor läuft einwandfrei. Da sich niemand hier beteiligt hat, gehe ich davon aus, daß es auch niemanden interessiert und ich mir hier weitere Ausführungen sparen kann.

ZafiraOPC

Schrauber freak

  • »ZafiraOPC« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2009

e.V. Mitglied: nein

Nick: Nico

Wohnort: 88518 Herbertingen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 22. Februar 2014, 06:52

hallo
hab grad deine beitrag gelesen, habe selber ein ähnlichen Astra umgebaut war auche in GTC und haben ihn dann komplett als LET umgebaut, mit E*S Software anpassung größerem LLK und 3" von F-Möötöööörsport. bringt er gut 240ps auf die rolle. rechts ordentlich, ich glaube bei den 2.0 motoren von opel sieht man das sie teilweise nur mit kleinigkeiten software und ähnliches kastriert werden. prnzip und grundblock exakt gleich rest nur kleinigkeiten was viel an leistung macht :thumbsup:
naja dann viel spaß mit deinem Zafira, mich würde die tatsächliche leistung und das faahrverhalten mal interessieren, was macht dein verbrauch??? also mein nachbar mit dem 1.8 benziner hat den gleichen verbrauch wie ich mit dem z20let 8o
:evil: Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott :evil:

Felix Geier

Anfänger

Registrierungsdatum: 14. November 2012

e.V. Mitglied: nein

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 22. Februar 2014, 12:50

Kupplung kannst du erstmal deine originale drin lassen. Die sollte bis ca 360nm halten. Der LEH-Motor fährt im Serienzustand ein Drehmoment von 320nm. Meist streut es etwas höher aber das liegt immernoch im tolleranzbereich deiner Kupplung. Ich persönlich würde noch auf die 430cmm Einspritzdüsen vom LEH tauschen, diese Kosten bei Klassen-Motors 210,-. Kauf sie bitte keinesfalls in Ebay, dort tauchen China-Fälschungen auf die deinen neuen Motor direkt zum Motorschaden führen. Falls du das Fahrzeug doch einer Tuning-Kur unterziehen willst, dann bitte unbedingt die Einspritzdüsen tauschen. Ladeluftkühler würde ich Dir auch ans Herz legen und eventuell ein Vorkatersatzrohr, mit dem du schonmal viel thermische Belastung vom Lader weg nimmst.

Hoffe das hilft dir etwas bei deiner Entscheidung. Wenn du Fragen hast, schreib mir doch.

  • »Christian Born« ist männlich
  • »Christian Born« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

e.V. Mitglied: nein

Nick: Manta-Psycho

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 22. Februar 2014, 17:57

Hallo ihr zwei,

vielen Dank für die Beiträge.

Es ist bereits alles bis auf ein einziges Bauteil geändert - der Ladeluftkühler.

Verbaut sind (alles ausnahmslos Originalteile außer VKER und Kupplung):
- Z20LEH Motor komplett nagelneu
- Einspritzdüsen vom LEH nagelneu
- Luftmassenmesser und die zwei Ansaugschläuche vom LEH nagelneu
- Turbolader vom LEH nagelneu
- VKER 60 mm (e*s) nagelneu
- Sachs organische Sportkupplung bis 400 NM (ich fahre öfter mit Anhänger)
- komplette Bremsanlage vom OPC (Sättel, Scheiben, vo. + hi.) gebraucht, Verschleißteile kommen bei Einbau neu

Dann haben wir noch die e*sSoftware Phase 3,5 für den LER aufgespielt - das entspricht dem exakten Umbaustand und funktioniert logischerweise auch mit dem LEH-Rumpf.

Leistungsstand ist derzeit 290 PS (mehr ist nicht geplant und beabsichtigt), allerdings fahre ich die Leistung nur mit aktivierter Sporttaste - ohne Sportmodus (und das musss für die Einfarhrzeit auch noch eine Weile so sein) fährt er mit 230 PS, also etwas weniger, als was die Serienleistung des Gesamtpaketes hergeben würde.

Der Rumpf vom LEH ist aber dann doch anders als LET/LER, da der LEH serienmäßig eine Kolbenbodenkühlung, sowie Schmiedekolben hat, dazu fehlen ihm die Ausgleichswellen, die der LER hat.

Die ganze Aktion hat mich selbst nun rund 2500,- € gekostet, wobei darin schon die Kupplung (500,-) und die Bremse (800,-) enthalten ist. Der Motor an sich, sowie der Einbau bei Opel hat mich nichts gekostet.

Die Jungfernfahrt war leider nur 35 km lang, da es direkt zu einer anderen Werkstatt ging, wo ich bereits im Dezember eine Standheizung bestellt habe, die nun endlich eingebaut wird. Das Fahrzeug bekomme ich voraussichtlich am kommenden Montag. Der Vorteil daran - reine Kaltstarts wird es wohl nicht mehr geben.

Ich achte sehr genau auf den Zustand und die verwendeten Teile meiner Fahrzeuge und bin da auch gerne mal bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen - billiges Zubehör kommt mir bei sicherheits- oder technisch relevanten Teilen definitiv nicht ins Auto.

Ich freue mich schon - alleine auf den ersten 35 km hat man schon die deutlich spürbarere Agilität gespürt, was sicherlich auch durch die fehlenden Ausgleichswellen bedingt ist.

Ergänzung:
Der Bremsumbau erfolgt, da ich die ganze Geschichte eintragen lasse nmöchte. Dafür kommt dann halt nochmal der Vorkat rein - und über die Software muss man ja nicht reden. ;)

Oliver Lizurek

Frontkratzer

  • »Oliver Lizurek« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Februar 2014

e.V. Mitglied: nein

Nick: Frontkratzer

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 24. Februar 2014, 00:09

Der Rumpf vom LEH ist aber dann doch anders als LET/LER, da der LEH serienmäßig eine Kolbenbodenkühlung, sowie Schmiedekolben hat, dazu fehlen ihm die Ausgleichswellen, die der LER hat.

die Ausgleichswellen fehlen keinem Motor, andere sind froh wenn Sie die Dinger rausgeschmissen haben :D Der Rest deiner Aussage passt aber soweit :whistling:

  • »Christian Born« ist männlich
  • »Christian Born« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

e.V. Mitglied: nein

Nick: Manta-Psycho

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 24. Februar 2014, 01:02

Das ist natürlich richtig, Oliver.

Was die Ausgleichswellen angeht, ist bei der LEH-Kurbelwelle natürlich auch das Ausgleichswellen-Zahnrad nicht vorhanden.

Counter:

Hits heute: 2 | Hits gestern: 26 | Hits Tagesrekord: 1 159 | Hits gesamt: 842 908 | Gezählt seit: 15. April 2012, 12:26